Redderhus.de 

Finde DEINE Nordseeinsel

Faszination Deutsche Nordseeinseln

Man könnte sie auch als Perlen der Nordsee bezeichnen. Aneinandergereiht wie kleine Schmucksteine liegen die nord-und ostfriesischen Inseln.
Eingebettet in den Nationalpark und Naturschutzgebiet Deutsches Wattenmeer verzaubern sie Jahr für Jahr ihre Besucher mit weitläufigen Sandstränden und einer einzigartigen Dünenlandschaft.
Mit ihrem besonderen Glanz ziehen sie jährlich Tausende Urlauber an. Dabei ist jede Insel ein Unikat mit seinem ganz eigenen Charme.
Egal ob Jung oder Alt, Naturliebhaber oder Sportler, Familienurlaub oder erholsames Wochenende- die Inseln der Deutschen Nordsee sind stets einen Ausflug wert.
Während in der Hauptsaison der warmen Sommermonate vermehrt Familien die Inseln aufsuchen, offenbaren sie ebenso im Winter ihre Schönheit. Denn auf den kleinen Eilanden, die sich von der niedersächsischen- bis hoch zur Küste Schleswig-Holsteins ziehen, können Sie nicht nur baden, Fahrrad fahren oder wattwandern, sondern auch lange Strandspaziergänge genießen, während sich die Sonne auf dem Treibeis der See spiegelt.
Solange Naturliebhaber die einzigartige Entstehung des Wattenmeers und bunte Artenvielfalt kennenlernen, erholen sich Ruhesuchende bei ausgiebigen Spaziergängen. Unterdessen vergnügen sich Kinder beim Badeurlaub am Strand zwischen Sportlern, die in den Wellen ihrer Leidenschaft nachgehen.
Anschließend wärmt man sich- ganz nach Ostfriesischer Kultur- in geselliger Runde an einem Tee. Doch so sehr sie sich auch in ihrer Entstehungsgeschichte ähneln, so unterschiedlich sind die Impressionen, die Sie vermitteln.
Auf den deutschen Nordseeinseln treffen Besucher auf traumhafte Landschaft, vielseitige Kultur und eine besondere Herzlichkeit der Einwohner.
Von den zwölf bekanntesten- darunter Baltrum, Borkum, Juist, Langeoog, Norderney, Spiekeroog, Wangerooge, Pellworm, Sylt, Föhr, Amrum und Helgoland- besitzt jede der Inseln ihren ganz eigenen Charme.
Entdecken Sie die Insel, an die Sie nach einem Aufenthalt garantiert Ihr Herz verschenken werden.
Welche Insel sich für einen am besten eignet, erfährt man im Text der folgenden Nordseeinseln.
Nordseeinseln

Norderney

Historische Bauwerke, einladende Einkaufspassagen, aber auch ganz viel Natur erwarten Sie auf Norderney.

In der Stadt verwöhnen Sie Gastronomen nach einem gemütlichen Bummel durch die Gassen. In den Dünen überblicken Sie von dem berühmten Leuchtturm aus den langen Sandstrand.

Anschließend entspannen Sie im Thalassozentrum. Mit seiner Vielfältigkeit ist Norderney ein wahres Urlaubsparadies.

 

Weitere Informationen zur Insel

Juist

Einheimische nennen ihre Insel auch „Töverland“, was mit „Zauberland“ übersetzt wird. Diesen Namen trägt Juist völlig zurecht.

Der wunderschöne, lange Sandstrand eignet sich perfekt für Spaziergänger. Alternativ erkunden Sie die Sandbank in einer traditionellen Pferdekutsche, denn Autos gibt es hier nicht.

Im Wäldchen am Hammersee, dem größten Süßwassersee der ostfriesischen Inseln, begegnen Sie bei Rotwild und seltene Baumarten.

Ein atemberaubendes Landschaftsbild bietet Ihnen auch das Billriff. Hier geht das Wattenmeer in die Nordsee über. Herrscht Ebbe, haben Sie hier einen weitläufigen Ausblick über die Sandbänke.

 

Weitere Informationen zur Insel

Wangerooge

Langsam versinkt die feuerrote Sonne in den Wogen. An der Ostspitze Wangerooges erleben Sie in den Abendstunden eine unbeschreibliche Romantik.

Über den endlos scheinenden Dünen kreisen die Vögel. Dabei ist Wangerooge in Wahrheit winzig klein. Dennoch werden Sie sich in die Insel verlieben. Denn auch Badebegeisterte finden hier einen herrlichen Strand, um die Wellen und die Sonnenstrahlen der Nordsee zu genießen.

 

Weitere Informationen zur Insel

Föhr

Auf Föhr erleben Sie ein Sommermärchen der ruhigen Art. Auf ausgiebigen Fahrradtouren erkunden Sie altertümliche, verspielte Dörfer.

Besonders idyllischen ragen alte Windmühlen aus den gelben Rapsfeldern. Die frische Seeluft an den satten grünen Deichen treibt Ihre Alltagssorgen davon. Nur ganz sachte weht die Meeresbrise hier aufs Festland. Aufgrund des geringen Windes ist das Baden im Meer weitestgehend ungefährlich.

Die Insel ist zudem ein Paradies für Reiter. Kultur und Gesellschaft werden Sie trotzdem nicht vermissen. In dem Dorf Wyk finden Sie wunderbare Einkaufsmöglichkeiten sowie den ein oder anderen Gaumenschmaus in den zahlreichen Cafés.

 

Weitere Informationen zur Insel

Borkum

Das Festland und den damit verbundenen Alltag weithinter sich lassen und die wohltuende Meeresluft einatmen- das ist auf Borkum möglich.

Die Insel ist sowohl im Sommer, wie auch im Winter wunderschön und vielfältig.

Neben Strand- und Dünenlandschaft treffen Sie hier auch auf Süßwasserseen und beschauliche Wäldchen. Während Sie sich in der warmen Jahreszeit an der frischen Luft beim Sport verausgaben können, zeigt sich Borkum im Herbst von seiner rauen Seite.

Dann entführt die rauschende Brandung Sie zurück in die Vergangenheit, zu Zeiten des Walfangs und der Piratenschätze. Der größte Schatz ist jedoch die Insel selber.

 

Weitere Informationen zur Insel

Helgoland

Obwohl Helgoland sehr klein ist, gibt es so vieles zu entdecken. An keinem anderen Ort kommen Sie Robben in freier Natur so nah.

Eindrucksvoll ist ebenfalls der sogenannte Lummersprung der Trottellummenküken. Außerdem bietet die bekannte „Lange Anna“, ein roter Buntsandsteinblock, ein atemberaubendes Naturerlebnis.

Anschließend lassen Sie sich den köstlichen Knieper servieren, ehe Sie die bunten Hummerbuden am Schiffsanleger besichtigen. Auf Helgoland verbringen Sie einen erlebnisreichen, vielfältigen Urlaub ohne Menschenmassen und Getümmel.

Helgoland

Baltrum

Meeresrauschen, Möwenschreie und der heulende Wind über den Dünen. Die kleinste der Ostfriesischen Inseln trägt den Beinamen „Dornröschen der Nordsee“.

Auf Baltrum ist es tatsächlich möglich, sich wie in einem jahrhundertelangen Märchenschlaf zu erholen. Fernab des Straßenlärms, der Hektik und Anonymität des Festlandes empfängt Sie das Eiland mit seiner Ruhe.

Die autofreie Insel lädt Sie zu ausgiebigen Spaziergängen ein. Besonders im Winter finden Ruhesuchende auf Baltrum ein kleines Paradies.

Kur- und Thalasso-Anwendungen in den zahlreichen Wellnesseinrichtungen runden die Unbeschwertheit ab. Langweilig wird es dennoch nicht.

Im Sommer ist die Insel ein beliebter Ort für den Badeurlaub. Viele Feste und Kulturveranstaltungen geben Einblicke in das herzliche Miteinander der Bewohner.

 

Weitere Informationen zur Insel

Langeoog

Auf Langeoog können Sie den Blick und die Alltagssorgen in die Ferne schweifen lassen.

Die autofreie Insel entführt Sie in eine ruhige, idyllische Welt.

Wenn der lange Strand im Winter unter einer weißen Schneedecke ruht, strahlt die Insel in einem ganz besonderen Licht. Genauso wie im Sommer, denn auf Langeoog lacht nahezu ständig die Sonne vom Himmel.

Aber nicht nur Menschen erfreuen sich der Schönheit. Nicht selten treffen Sie hier Vögel und Robben.

Langeoog

Pellworm

Grüne Wiesen soweit das Auge reicht. Auf Pellworm können Sie zur Ruhe finden, ohne befürchten zu müssen, dass Sie einer von hunderten Touristen sind.

Die Insel ist ganz anders als ihre Nachbarn, eben die grüne Perle in der Kette.

Frische Luft und weite Wiesen sind ideal zum Spazieren gehen. Kühe und Schafe begleiten Sie dabei auf ihren Wegen.

 

Weitere Informationen zur Insel

Amrum

Bei einer Wanderung am Kniepsand werden Sie einzig Augen für die Unendlichkeit des Horizonts haben. Vielleicht reißt Sie hin und wieder ein Möwenschrei aus Ihren Tagträumen. Denn Vögel sind auf dem Eiland häufige Gäste.

Unübersehbar ist auch der rot-weiß strahlender Leuchtturm vor dem tiefblauen Himmel. Die Insel ist frei von Hektik und Massentourismus, dafür aber ein Paradies für Naturliebhaber.

Im Inneren weichen Strand und Dünen erdig duftenden Wäldern. Amrum weist den größten Waldbestand aller deutschen Nordseeinseln auf. Spaziergänger finden hier alles, was ihr Herz begehrt- vor allem zu sich selbst.

 

Weitere Informationen zur Insel

Spiekeroog

Auf Spiekeroog scheint die Zeit still zu stehen. Hier finden Sie idyllische Ruhe und alte Tradition.

Die Insel vereint dank ihres hohen Baumbestandes Meer und Wälder. Erholung findet man auf der Insel gänzlich im Einklang mit der Natur statt. Verkehr gibt es kaum.

Aufregend ist jedoch eine Fahrt mit der Pferdebahn, einer Eisenbahn, die gemäß der Vermeidung motorenbetriebener Vehikel von Huftieren gezogen wird. Sie können sich entspannt zurücklehnen und den salzigen Fahrtwind genießen.

Spiekeroog

Sylt

Die Insel Sylt besitzt schon lange den Ruf eines Traumorts für Urlauber. Sie ist die größte der Nordseeinseln und bietet ein weit gefächertes Ambiente.

Spaß und Trubel erleben Sie in Westerland. Wassersportler gehen in den brausenden Wellen ihrer Leidenschaft nach.

Andere flanieren entlang der Strandpromenade. Diese besondere Frische in der Meeresluft zieht jeden in seinen Bann. Die Sylter Eismanufaktur verwöhnt Sie mit dem einen oder anderen Gaumenkitzel.

Natürlich vermittelt auch ein Besuch des berühmten Restaurants „Sansibar“ ein Gefühl von Luxus, für den die Insel steht. Aber auch Naturfreunde finden auf Sylt einen Schatz. Auf der anderen Inselseite ragen Reetdächer in den blauen Himmel.

Das Morsumer Kliff ist ebenfalls einen Ausflug wert.

Nach einem Aufenthalt auf der „Königin“ schließt man sich gewiss dem Lied der Ärzte an: „Ich will zurück nach Westerland.“

 

Weitere Informationen zur Insel